(aktualisiert)   Wie? So geht's: 

1.) Mit GEVE 4 ins Homeoffice? Kein Problem (z.B. via Terminalserver oder VPN). 

2.) Online-Gewerbemeldungen statt vor Ort (unsere Demoversion).

3.) Kontaktlos bezahlen statt Bargeld (mehr).

Mehr Übersicht und Information auch bei geschlossenem Gewerbeamt:

4.) Auskünfte und Abfragen via Internet (unsere Webauskunft und unser Branchenbuch - Demo)

5.) Automatische Verteilung der Gewerbe-An-, Um und Abmeldungen (geve|Verteildienst)

Digitalisierung statt manueller Prozesse:

6.) Anbindung von vor- und nachgelagerten Verfahren an Gewerberegister und Kasse

7.) digitaler statt papiergebundener Datenfluss: Abwicklung von Anträgen, Meldungen etc. via eAkte: GEVE 4 - elektronische Akte und Dokumentenmanagement

Wir können zum heutigen Zeitpunkt nicht abschätzen, wie lange das Corona-Virus uns beschäftigt. 

 

Risiko Bargeld - unser Lösungsvorschlag:  electronic payment

Bargeld ist als Gebrauchsgegenstand, der durch viele Hände geht, verbreiteter Träger von Bakterien und Viren. Darunter Influenza und Corona. Auch wenn als Hauptübertragungsweg die Tröpfcheninfektion gilt, ist laut Robert-Koch-Institut (RKI) das Gesundheitsrisiko durch Bargeld nicht zu unterschätzen.

Für die Gebührenkasse TopCash 1 und das universelle Kassensystem TopCash 2 steht eine EC-Terminal-Integration zur Verfügung. EC-/POS-Zahlungsterminals bieten wir aus einer Hand an. Diese unterstützen das kontaktlose bezahlen mit Karte und Smartphone - z.B. Girocard-kontaktlos, Kreditkarten, GooglePay und Apple Pay als Bargeldalternative.

Auch eine Anbindung von Kassenautomaten, wodurch der Bargeldkontakt vollständig entfällt, ist möglich.

> mehr zu unseren EC-Terminals

 

Risiko persönlicher Kontakt - unser Lösungsvorschlag: Digitalisierung von Gewerbeanzeigen

Gewerbean-, Um- und Abmeldungen erfolgen häufig noch vor Ort im Gewerbeamt. Der Sachbearbeiter erfasst dabei im Beisein des Gewerbetreibenden die Daten in GEVE 4-Gewerberegister. Nicht nur wegen des Corona-Virus empfiehlt sich der digitale Workflow. Gewerbemeldungen online, z.B. mit GEVE 4-Online oder via Gewerbe-Service-Portal vermeiden Amtsgänge und beschleunigen die Bearbeitung. Der Sachbearbeiter liest die elektronische Meldung ein, prüft und gibt sie frei. Neben dem "kontaktlosen" Verfahren handelt es sich um ein Angebot im Sinne des Onlinezugangsgesetztes (OZG).

> GEVE 4-Online-Demo

 

Mehr Übersicht, detaillierte Informationen  und Live-Daten für Ordnungs- und Polizeibehörden

Ist das Gewerbeamt geschlossen oder nicht besetzt? Das GEVE 4-Branchenbuch und die Webauskunft haben immer offen.

> Demoversion GEVE 4-Webauskunft

> Demoversion GEVE 4-Branchenbuch

 

Ressourcen schonen durch digitale Prozesse

Der geve|Verteildienst sorgt durch die automatische Meldungsübermittlung dafür, dass u.a. die Gesundheitsbehörden stets aktuell informiert sind. Die digitale Automatisierung schont die knappen Ressourcen in Bürgerservice, Ordnungs- oder Gewerbeamt (je nach Verortung der Gewerbemeldestelle in der Kommune). Mehr: geve|Verteildienst - automatisierte Übermittlung von Gewerbemeldungen

Die Anbindung von vor- und nachgelagerten Fachverfahren via Schnittstelle an das Gewerberegister GEVE 4 und die Gebührenkasse TopCash schafft ebenfalls Freiraum von manuellen Vorgängen.

Durch den starken Einsatz digitalen Workflows steigt das elektronische Dokumentenaufkommen. Anträge und Meldungen kommen per Mail, via Gewerbeserviceportal, via GEVE 4-Online. Effektiv können Daten nur mit der eAkte verwaltet werden: GEVE 4 - elektronische Akte und Dokumentenmanagement

 

 

Entsprechende Angebote aus 2019 verlängern wir bis 30.4.2020. Kontaktieren Sie uns.